•  
  •  

Linderung bei Schnupfen und Gliederschmerzen

-
Jetzt ist er da, der grosse Schnee - und mit ihm, beim einen oder andern auch der lästige Schnupfen und oftmals damit verbunden auch Gliederschmerzen.

Wer nicht gleich zur Chemie-Keule greifen will, probiert es doch mal auf die sanfte Weise. Und was liegt hier bei uns in den Alpen näher als die guten, alten Heublumen. Einfach zu kriegen, kostengünstig, und simpel in der Anwendung. Heublumen kriegst du entweder bei Deinem Bauern in der Nähe, in der Drogerie oder auch bei Appenzeller Bio-Kräuter und online bei LiebDings.

Anwendung bei Schnupfen:
Eine gute Portion Heublumen mit Wasser aufkochen und ziehen lassen. Es soll noch heiss dampfen, dann entweder direkt den Kopf über den Topf halten und mit einem Handtuch überdecken und tief einatmen, bis das Wasser nicht mehr dampft.
Wer es noch einfacher möchte, füllt den Sud in einen Inhalator und atmet dann damit tief ein.
Dies täglich wiederholen, die Besserung wird sich schnell einstellen.

Anwendung bei Gliederschmerzen:
Die Heublumen in einen Stoff- oder Gazebeutel füllen und ein Vollbad einlassen. Den Beutel ziehen lassen und in das wohlig, warme Wasser ca. 38 Grad eintauchen und sich entspannen. Die Badedauer sollte ca. 30 Minuten betragen.

Heublumenbäder sind über Jahrhunderte bekannt und werden wegen ihrer wohltuenden Eigenschaften sehr geschätzt. Es stärkt das Immunsystem, befreit die Nase und entspannt bei Gliederschmerzen.

Kommt gut durch den Winter und lasst es euch gut gehen!

Eure Martina

image-9402176-Holzzuber.w640.png
Holzzuber
In einem Holzzuber aus Arve wird die Wirkung noch verstärkt.